Projektwoche 04. - 08.2022

Anbei befindet sich rechts ein Info-Text zum Projekt in enlischer Sprache.

Theatre - English in Action

In der Woche vor dem Beginn der Schulferien (vom 04.07.22-08.07.22) freuten sich die SchülerInnen der St.-Augustinus-Schule, vier Lehrkräfte aus England als Gast in ihrer Schule begrüßen zu dürfen. Die Lehrkräfte, die aus unterschiedlichen Regionen in England stammten, führten anhand eines Projekts namens Englisch in Action einen Englisch-Intensivkurs in der Schule durch.

Das Projekt wurde in vier altersgemäßen und möglichst homogenen Gruppen durchgeführt. An den sechs Unterrichtsstunden pro Tag haben die Schülerinnen unterhaltsame Sprachspiele, Rollenspiele, Quizfragen, Präsentationen sowie traditionelle englische Sportspiele (auf dem Sportfeld) gespielt bzw. ausgeführt. Somit ermöglichte das Projekt den Teilnehmenden in die englische Sprache einzutauchen und die britische Kultur besser kennenzulernen.

Das Projekt wurde ...

Das Projekt wurde mit Präsentationen in den Klassenräumen und vier kurzen Theaterstücken auf dem Schulhof beendet. English in Action war eine kostenlose und effektive Alternative zur Sprachförderung der SchülerInnen. Es ermöglichte den Teilnehmenden, ihre Sprachflüssigkeit zu verbessern, ihr Selbstbewusstsein aber auch ihre Motivation beim Sprechen zu erhöhen.

Anhand der von den Teilnehmern ausgefüllten Feedbackbögen, die die Projektleiterinnen am ersten und am letzten Tag des Projekts erhalten haben, können weitere Organisationen über eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Institut EiA überlegt werden.

English in Action is an immersive English language week ...

English in Action is an immersive English language week, in which students participate in sports activities, creative projects and theatre, in addition to expanding their communication skills in lessons packed with a variety of speaking and listening activities. At the end of the week, the students present their creative projects and perform the theatre plays which they write and rehearse throughout the week.

This week the students took part in typical English sports, such as touch rugby and rounders, as well as traditional English playground games. Their creative projects ranged from product designs to research into famous English monuments. Work on creating and rehearsing the theatre pieces, whilst met with mixed levels of motivation and participation, was certainly a source of fun and interest for many of the students.

We would like to thank St Augustinus School for welcoming us so warmly and we're pleased that so many of the students enjoyed their immersive English experience this week!

Klasse 9a: Kunsttag zum Thema "Zukunft"

Begriffen wie Wegweiser, Zukunftsaussicht, Lebensbaum, Träume, Sehnsucht, Lichtblick, Aussicht ... waren Gegenstand unserer Arbeit.

Wir versuchten, ihnen zeichnerisch Ausdruck zu verleihen. Eine Zukunftswand entstand, die uns das anstehende Schuljahr in Klasse 10 begleiten soll.

Klasse 6a: Individuelle Leseförderung

„[…] Lesen ist keine passive Rezeption, sondern eine aktive Auseinandersetzung mit den jeweiligen Inhalten“ (Breitenbach/Weiland 2010, S. 13).

Im Rahmen der diesjährigen Projektwoche konnten die Schüler*innen der Klasse 6a in Anlehnung an das Lesekonzept der St.-Augustinus-Schule individuell in ihrer Lesekompetenz gefördert werden. Zunächst beschäftigten sich alle Jugendliche mit der Lektüre „Paul Vier und die Schröders“ vom bekannten Kinder- und Jugendbuchautor Andreas Steinhöfel. Dabei konnten Hörphasen (Hörbuch), Leiselesephasen (Leseecke) und Lautlesephasen (Vorlesen) realisiert werden. Die inhaltliche Aufarbeitung erfolgte entlang eines Arbeitspasses zum Buch.

Eine zwischenzeitliche Leseauszeit gönnte sich die Lerngruppe u.a. im Strandkorb auf dem kleinen Hildesheimer Minigolfgelände.

Später in der Woche stattete die Lerngruppe der Stadtbibliothek Hildesheim einen Besuch ab, wo auch spezifisch interessenbezogene Literatur ausleihbar war. Merkliches Leseinteresse hatten die Schüler*innen z.B. an der Fantasy-Romanreihe „Warrior Cats“ von der Autorengruppe um Erin Hunter.

C. Gassmann

Klasse 7c: Länder mit englischer Amtssprache

Während sieben unserer Mitschüler*innen am Projekt “English in Action” teilnahmen, lag auch bei uns der Schwerpunkt in dieser Woche auf der englischen Sprache. Wir recherchierten über Traditionen und Besonderheiten der sechs großen Länder, in denen Englisch die Amtssprache ist.

Gemeinsam probierten wir typisch amerikanische und britische Snacks, Süßigkeiten und tranken originalen schwarzen “Prince of Wales” Tee mit Milch. Außerdem wollten wir selbst einmal “English Breakfast” kochen. Wir kauften alle Zutaten dafür ein und bereiteten als Nachtisch noch typisch englische Scones und die in England sehr beliebte Süßspeise “Trifle”, eine Art geschichtete Speise aus Rührkuchen, Vanillepudding, Mandeln, frischen Beeren und Schlagsahne, zu. Alles war sehr lecker.

Am Donnerstag haben wir dann zum Abschluss mit Frau Schütte und Frau Sperlich die Kreuzbar auf ein Getränk und ein paar Runden Billard und Tischfußball besucht.

Klasse 6c: Wir erkunden und erforschen Hildesheim

Am Montag haben wir uns den Dom genau angeschaut und dort die vielen Sehenswürdigkeiten erkundet. Jeder von uns hatte zu einer besonderen Sehenswürdigkeit Informationen gesammelt. So konnten wir uns gegenseitig als „Reiseführer“ Hildesheim aus Touristensicht vorstellen. Das war sehr spannend. Im Dom arbeitete gerade eine Restauratorin, die uns viele Infos über ihre Arbeit an einem Altarbild und den Dom an sich gab.

Nach einer kleinen Erfrischungspause an der Wildwasserstrecke machten wir uns durch den in voller Blüte stehenden Magdalenengarten auf den Weg in die Michaeliskirche. Auch hier begaben wir uns auf Forschungstour. Um 12 Uhr genossen wir gemeinsam dort die Mittagsandacht mit wunderschönem Orgelspiel. Wir bekamen außerdem eine schöne Postkarte mit einer Sehenswürdigkeit aus der Michaeliskirche geschenkt.

Am Dienstag stand ...

Am Dienstag stand eine Stadtrallye auf dem Programm. Im Rahmen der Stadtrallye staunten wir in der Andreaskirche über die bunten Kirchenfenster und die unglaubliche Sicht nach oben. Nach unserer Rallye nutzen wir die Gelegenheit, einen Abstecher in die Stadtbibliothek zu machen. In der Stadtbibliothek entdeckten wir sogar russische Kinderbücher, blätterten in Reiseführern über Hildesheim und andere schöne Orte und lasen Comics.

Am Mittwoch waren wir zunächst im Bastelladen, da wir noch Material für unsere Bastelarbeiten brauchten. Nach einer kleinen Eispause ging es dann zurück auf den Domplatz. Dann waren wir im Dommuseum und bestaunten die Domschätze. Zurück in der Schule waren wir kreativ und gestalteten unseren Schulschatz in Anlehnung an das Bernwardkreuz.

Am Donnerstag hatten wir Unterricht nach Plan. Am Freitag beendeten wir unsere Projektwoche mit einem gemeinsamen Frühstück in der Kreuzbar. Auch die Möglichkeit zum Kickern und Billardspielen nutzen wir gern. In der 3. und 4. Stunde nutzen wir die Zeit, um für den Einschulungsgottesdienst der zukünftigen Fünftklässler zu basteln und gemeinsam zu spielen. Ab der 5. Stunde stand das Theaterstück von „English in Action“ auf dem Programm. So ging eine gelungene Projektwoche zu Ende, in der wir gemeinsam viel Neues in Hildesheim entdeckt haben.

Klasse 8a: Sport - Sport -Sport

Radfahren , Minigolf und Schwimmen in der Jowiese waren angesagt. Sportlerherz was willst du mehr!!!

Am Donnerstag der Woche ging es dann nach Hannover in die Herrenhäuser Gärten. Die anregende und sehr informative Führung fand unter der Leitung von Herrn von Hoeren statt.

 

Klasse 8b

Ausflug und Ideen-Expo

Im Rahmen der Projektwoche hatten wir eine(n) Ausflug bzw. Wanderung begleitet von Frau Raulf und Herrn Wille, mit einer ausgiebigen Picknickpause. Auf dem einen Bild ist unser ukrainischer Mitschüler mit einem Blumenkranz auf dem Kopf zu sehen, den er während des Ausflugs nach ukrainischer Tradition gemacht hat.

Ein 2. Schwerpunkt der Projektwoche war der Besuch der Ideen-Expo in Hannover, begleitet von Herrn Wille, Frau Aselmeyer, Herrn Markwitz, Frau Forkert und Frau Raulf.

Am dritten Tag der Projektwoche haben wir noch einen Kreativtag mit der Klasse gemacht. Wir haben verschiedene Techniken und Materialien (Modelliermasse, Draht, Gips, MDF-Material, Acrylfarbe, Sprühfarbe usw.) ausprobiert und am Ende zwei Stiftehalter und Leinwände für den Klassenraum gestaltet.