Religiöses Leben

Morgenkreis

Gräber schmücken

 

Orientierung für ein gelingendes Leben

Chancen und Aufgaben des Religionsunterrichts

Religiöse Erziehung: Heute noch zeitgemäß? „Hat Kopf, Hand, Fuß und Herz“ heißt ein Druck von Paul Klee, der in unserem Lehrerzimmer hängt. Kopf, Hände und Füße sind beziehungslos auf die vier Ecken des Bildes verteilt. In der Mitte befindet sich auf einem zartroten Kreuz, das ganz schwach sichtbar an die isolierten Körperteile heranreicht, ein kleines rotes Herz.

Die Situation der Schülerinnen und Schüler Die Gefühle im Mittelpunkt, das Denken und Handeln an den Rand gedrängt – das ist die Situation, die wir bei Schülerinnen und Schülern nicht selten vorfinden. Ihre Fragen, Ängste und Sorgen sind manchmal so bedrängend, dass der Kopf nicht frei und Hände und Füße wie gelähmt sind. Konflikte im Elternhaus, Schulversagen, bedrückende Zukunftsperspektiven, zerbrochene Freundschaften, unerfüllte Sehnsüchte, Tod... machen ihnen die Grenzen des Menschen bewusst und werfen die Frage nach dem Sinn des Lebens und letztlich nach Gott auf.

Zum Weiterlesen