Technologielabor Robotik

14. März 2021

Robotik-Labor an der Augustinus-Schule

Unsere Schule hat an einer Auslobung der „Landesinitiative n-21“ teilgenommen und ist eine der niedersachsenweit geförderten Projektschulen „Mensch-Roboter-Kollaboration – Robonatives“ geworden. Das Projekt und die Förderung sind Bestandteil des Masterplans Digitalisierung.

Direkt nach Ostern dürfen wir uns über ein voll eingerichtetes Technologielabor Robotik freuen. Hierzu wird der ehemalige ITG Raum momentan umgebaut. Künftig werden unsere Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 7 die Möglichkeit haben, praktische Übungen an Robotern und Controllern zu vollziehen.

Kernstück des Labors sind 9 kleine Industrieroboter mit Zubehör in Form von Förderbändern, Linearachsen und diversen Produktionsmodulen, um einen Einblick in die Steuerung derartiger Technik zu erhalten, oder sogar komplexe Produktionsabläufe zu simulieren.

Ergänzt wird das Angebot durch vielfältige Gestaltungs- und Programmierangebote mittels Micro-Controllern. Dabei können Sensoren und Aktoren ebenso verwendet werden, wie unterschiedliche Lichtinstallationen. Zudem können durch entsprechendes Zubehör Fahrroboter programmiert und mit Licht-, Sound-, oder Bewegungsparametern gestaltet werden.

Um den Fahrzeugen auch ein ansprechendes Äußeres ...

Um den Fahrzeugen auch ein ansprechendes Äußeres zu verleihen, bietet der Einsatz von CAD Software und 3D-Druck die Möglichkeit, eigene Fahrzeuggehäuse, oder auch Gegenstände des täglichen Bedarfs zu drucken.

Sämtliche Bauteile mit Ausnahme der Roboter sind in Mengen eines Klassensatzes vorhanden, so dass bei Bedarf auch in größeren Gruppen gearbeitet werden kann.

Die Durchführung des Robotik-Unterrichts erfolgt im Rahmen des Technikunterrichts, sowie der Profilkurse Technik/Physik und Technik/Werken für Mädchen. Die Initiative für die Einrichtung des Labors geht vom Fachbereich Technik/Werken der Augustinus Schule aus.